Verleihung des Niedersächsischen Wirtschaftspreises

einladung-wirtschaftspreisDa ist sie: die Einladung zur Verleihung des 2. Niedersächsischen Wirtschaftspreises.

Im Bewusstsein, dass die demografische Entwicklung und andere Faktoren die Mitarbeiterbindung und Mitarbeitermotivation schwieriger gestalten werden, hat sich der Apotheker Ralph Oehlmann mit dem Konzept der WAfM auf den Weg gemacht, sich diesen besonderen Herausforderungen zu stellen. Sein Ziel: gewappnet zu sein, wenn es nicht nur schwieriger wird, MitarbeiterInnen für seine Apotheken zu finden, sondern sie auch gegen den Druck anderer Wettbewerber im Apothekenmarkt sowie branchenfremder Unternehmen zu halten. Denn eines ist klar, Fachkräfte werden in vielen Branchen gesucht.

 

 

preisverleihung-weil
Ministerpräsident Stephan Weil bei der Begrüßung

Das Wirtschaftsministerium hatte im Frühjahr 2016 kleine und mittlere Unternehmen aufgerufen, sich in einem Wettbewerb mit ihren Konzepten vorzustellen, denn “Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterzufriedenheit werden immer wichtiger und führten zum Motto für den diesjährigen Preis: Mitarbeiterbindung in kleinen und mittleren Unternehmen bzw. in Handwerksbetrieben durch besondere Maßnahmen und Angebote – kluge und innovative Ideen im Betriebsalltag sowie im Umgang miteinander.”

 

 

preisverleihung-gruppenbild
vlnr: Dr. Andreas Göhring, Claudia Vennemann, Jeanette Dmoch, Ralf Oehlmann, Sylvia Oehlmann

 

 

Ralf Oehlmann und die WAfM haben gemeinsam ein Konzept in der Wald-Apotheke und der Burg-Apotheke in Hannover-Misburg implementiert, dass sowohl den MitarbeiterInnen als auch dem Inhaber selbst viele Vorteile bietet.

 

 

 

Die fünf Bausteine  dieses Konzepts starten mit dem Weiterbildungs-Plus.

Dazu gehören außer diverser Schulungen auch weitere besondere Maßnahmen zur Weiterbildung mithilfe moderner Methoden und E-Learning. Die Führungskräfte beider Apotheken (Filialleitung und Herr Oehlmann selber) haben an der zertifizierten Ausbildung L2L | Licence to Lead teilgenommen, insbesondere um einen wertschätzenden Umgang mit den MitarbeiterInnen zu trainieren.

 

Mitarbeiter kommen wegen des Jobs – und gehen wegen des Chefs

 

Ralf Oehlmann sagt dazu: “Mit Hilfe der WAfM konnte ich genau das lernen, was man im Pharmaziestudium leider nicht lernt: wie führe und motiviere ich Mitarbeiter modern und erfolgreich als Leiter einer Apotheke oder als Inhaber. Insbesondere der Praxisbezug soll uns befähigen, ein leistungsstarkes und motiviertes Team wettbewerbsfähig zu leiten.”

Maßnahmen zur aktiven Verantwortungsübernahme durch Delegation, gezieltes Lob und konstruktive Kritik – nicht nur in den jährlichen Feedback-Gesprächen – werden als ständiges Instrument in der Kommunikation nun gerne angenommen.

 

Monetäre Anreize über das Übliche hinaus

 

Ein weiterer Punkt des Mitarbeiterbindungskonzeptes ist die Einführung eines modernen Vergütungssystems. Seitdem hat Herr Oehlmann die Möglichkeit, seinen MitarbeiterInnen deutlich mehr zu bieten als nur “übertarifliche” Bezahlung. So hebt er sich nun im direkten Vergleich nicht nur von anderen Apotheken ab, sondern auch im branchenübergreifenden Wettbewerb um Arbeitnehmer. Spannend sind in dem Zusammenhang die Bausteine

  • Netto-Plus
  • Renten-Plus
  • Gesundheits-Plus
  • Risiko-Plus

Lesen Sie hier mehr zu den einzelnen Bausteinen:

Mitarbeiterbindung durch moderne Personalsysteme

 

preisverleihung-urkunde1
Ein glückliches Team aus Wald- und Burg-Apotheke, Hannover-Misburg

 

Dies sind monetäre Aspekte, die die moderne und wertschätzende Führungskultur ideal ergänzen – und das spricht sich herum…

… bis ins Wirtschaftsministerium, das diese Maßnahme als einen der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet hat.

 

 

 

 

Die Bildergalerie vom Dreh des Imagefilms finden Sie hier:

zur Galerie