EPAPLUS

POTENZIALANALYSE ZUR FUNDIERTEN BEWERBERVORAUSWAHL

 

 

 

 

 

 

 

EPAplus ist nicht einfach ein weiterer Test. EPAplus ist als Screening konzipiert. Das bedeutet, dass durch eine Kombination unterschiedlicher und wissenschaftlich etablierter Kurztests die Merkmale herausgefiltert werden, die für Sie in Ihrem Unternehmen wichtig sind. Wir haben “testen” neu definiert:

In der Test Suite lassen sich einzelne Tests hinzufügen oder herausnehmen. Sollten Sie bereits einen Test in Ihrem Unternehmen einsetzen, so prüfen wir gerne, wie er in unsere Auswerteschemata hineinpasst und Sie haben die Möglichkeit, ihn kombiniert mit weiteren Tests bei sich einzusetzen. So erstellen wir für Sie Ihre individuelle Testoptionen, die passgenau mit Ihren Einstellungskriterien zu vereinbaren sind.

Alle Testbausteine, die unsere Potenzialanalyse standardmäßig umfasst, sind wissenschaftlich validiert; reliabel und objektiv.

EPAplus  kombiniert sinnvoll Selbstauskunftstests mit Leistungstests, deren Auswertungen untereinander abgeglichen werden können.

EPAplus bietet Ihnen zusätzlich berufsgruppenspezifische Bausteine. Warum ist das wichtig? Wir messen beispielsweise bei Mitarbeitern in Pflegeberufen die Ekeltoleranz. Das ist natürlich bei Kaufleuten im Büro nicht wirklich relevant. Desweiteren bieten viele gemessene Eigenschaften eine große Bandbreite, die wir für bestimmte Berufsfelder gerne einschränken möchten. Nehmen wir das Beispiel “Sorgfalt”: Eine Stanine-Ausprägung von 5 bei Kaufleuten in Bezug auf Sorgfalt bedeutet bei Mitarbeitern in Sozialberufen eine 3 und bei Vertrieblern eine 7, die ja eher flexibel sein sollten. Deshalb ist EPAplus  zusätzlich berufsgruppenspezifisch normiert.

Die Standardvarianten liegen für folgende Berufsgruppen vor:

  • Kaufmännische Angestellte
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Mitarbeiter im Bereich Medizin und Sozialwesen

Add-ons für Führungskräfte können wir natürlich zu jeder Berufsgruppe hinzufügen. Schauen Sie einfach hier nach.

 

DATENSCHUTZ

Natürlich ist EPAplus  sicher. Alle Daten werden mit der größtmöglichen Sorgfalt behandelt. Wir speichern die Daten auf mehreren Servern in der Bundesrepublik Deutschland. Dabei werden relevante Daten wie Testdaten, Kontaktdaten, Verwaltungsdaten und personenbezogene Teilnehmerdaten getrennt voneinander  gespeichert. Strenge Ablaufprozesse und Anonymisierungsvorgänge sorgen ebenfalls dafür, dass Sie EPAplus  getrost bei sich einsetzen können.

Genauere Informationen zur Datensicherheit geben wir Ihnen selbstverständlich auf Ihre Anfrage.



Sehen Sie sich ein EPAplus  für Kaufleute an, das zusätzlich zu den Standardtests noch einen weiteren Kurztest zum Erkennen des Einfühlungsvermögens beinhaltet.

Im Block „Arbeitshaltung“ sind standardgemäß Tests hinterlegt, in denen die Teilnehmer ihr Arbeitsverhalten und ihre Motive beim Arbeiten beschreiben. Die Tests sind Selbstauskunftsbögen.

Wir messen Leistungsmotivation, Sorgfalt / Gewissenhaftigkeit, Flexibilität / Umstellungsfähigkeit usw.
Im Block "Soziale Kompetenzen" sind standardgemäß Leistungstests hinterlegt sowie Tests, in denen die Teilnehmer sich selbst einschätzen.

Je nach Variante messen wir Faktoren wie Kontaktbereitschaft, Teamorientierung, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Infromationsweitergabe usw.
Im Block „Leistungs- und Problemlösefähigkeit“ sind standardgemäß Tests hinterlegt, in denen die Teilnehmer ihre Problemlösefähigkeit durch Leistungstests zeigen.

Wir messen Allgemeinwissen, Planungsfähigkeit, Organsiationsfähigkeit, Wahrnehmungsgeschwindigkeit, Bearbeitungsgeschwindigkeit usw.
In diesem Block werden die "Kaufmännische Fertigkeiten und Wissen" der Teilnehmer in Leistungstests in Bezug auf ihren Umgang mit der schriftlichen Sprache sowie ihre Kopfrechenfähigkeiten überprüft.

Wir messen Rechtschreibkenntnisse, logisches Zahlendenken, usw.
Im Block "Belastbarkeit" beschreiben die Teilnehmer ihre Ausprägungen zu ihrer emotionalen Intelligenz und ihrer Selbstsicherheit.

Wir messen emotionale Stabilität, Selbstsicherheit usw.
WIE FUNKTIONIERT EPAPLUS  ?

Die Auswertungen aus EPAplus  werden in einer Stanine-Normskala ausgegeben mit einem Mittelwert M = 5 in einem begrenzten Wertebereich von 1 – 9.

Stanine

 

EPAplus  zeigt, wie gut ein Bewerber zum Beruf passt.

 

Optimal ist es, wenn eine Stelle den Mitarbeiter weder überfordert noch unterfordert, denn beides wirkt sich nachgewiesenermaßen ungünstig auf eine langfristige, für beide Seiten zufriedenstellende Arbeitsbeziehung aus. Durch die berufsgruppenspezifische Normierung zeigt das Ergebnisprofil von EPAplus  Ihnen auf einen Blick, ob der Bewerber die Anforderungen so erfüllt, wie andere Berufstätige im Zielberuf – und wo er deutlich über oder unter dem Durchschnitt liegt. Hierfür hält EPAplus  Vergleichsdaten von sorgfältig ausgesuchten Berufsgruppenvertretern  bereit und identifiziert so die Bewerber, die genau das mitbringen, was der Beruf erfordert.

Was das ausmacht, sehen wir hier:

Berufsgruppenspezifische Ausprägung

 

Im Beispiel oben hat ein Bewerber bei “Kontaktbereitschaft” die Quote “.62” erreicht. In Bezug zu den drei Vergleichsgruppen ergeben sich unterschiedliche Bewertungen:

  • Vertriebsberufe: stark unter dem Durchschnitt (Stanine 2)
  • Kaufmännische Berufe: leicht unter dem Durchschnitt (Stanine 3)
  • Mitarbeiter im Bereich Medizin / Sozialwesen: entspricht dem Gros der Berufsausübenden (Stanine 4)

Wir können hier erkennen: der Bewerber hat womöglich nicht die Eignung für einen Job im Verkauf, wenn dort sein Wille zum Kontakt mit anderen Menschen ständig auf die Probe gestellt wird.

 

EPAplus erkennt auffällige Ergebniskonstellationen

Nehmen wir uns noch ein weiteres Beispiel vor. Ein Vertriebs-Bewerber hat sowohl

-bei „Sorgfalt / Gewissenhaftigkeit“  die Quote „.75“ erreicht als auch
-bei „Flexibilität / Umstellungsfähigkeit“ die Quote „.75“

 

EPAplus weist die auffälligen Ergebnisse für Sie aus und löst ein Cave aus:

Im Vergleich mit dem Großteil der Angehörigen seiner Berufsgruppe beschreibt sich der Teilnehmer als weniger detailorientiert und weniger sorgfältig sowie gleichzeitig seine Arbeitsweise als flexibler und umstellungsfähiger. Diese Konstellation spricht möglicherweise für eine Neigung zu schludrigem, ungenauem Arbeiten: Der Teilnehmer könnte im Arbeitskontext als unverbindlich, sprunghaft und wenig ausdauernd auffallen. Er wird vermutlich nicht Gefahr laufen, sich an Aufgaben „festzubeißen“, sondern diese eher zügig, aber ggf. zu nachlässig abarbeiten.

 

Sehen wir uns nun ein konkretes Beispiel an.
Stellen Sie sich bitte vor, Sie hätten momentan eine offene Position zu besetzen. Irgendeine!
Denken Sie bitte kurz nach.
Stellen Sie sich das Umfeld dieser Position vor:

  • Was sind die Hauptaufgaben?
  • Welche Kompetenzen benötigt Ihr Wunschkandidat?
  • Was für Typen sind die zukünftigen Kollegen?
  • Was für einen Charakter hat der Chef – ist er stark oder eher schwach in der Führung?

Mithilfe einer leeren EPAplus Skala können Sie sich Ihren Wunschkandidaten nun selbst zeichnen:
 

Sehen Sie sich nun die EPAplus Auswertung für Ihren ersten Kandidaten an:

Dies ist Herr Müller. Er hat sich bei Ihnen auf Ihre ausgeschriebene Stelle beworben.


Im Kurzprofil sehen Sie alle Ausprägungen auf einen Blick.
Was lässt sich daraus ablesen?

Beispielhaft sei hier genannt:
Der Teilnehmer Herr Müller hat durchschnittliche bis hohe kognitive Fähigkeiten. Er liegt im Kopfrechnen allerdings im unteren Durchschnitt (Logisches Zahlendenken Stanine 4). Da er im Test Problemlösefähigkeit, Allgemeinwissen wirklich gut abgeschnitten hat (Stanine 8) und der Test ebenfalls Rechenaufgaben beinhaltet, muss er alle anderen Aufgaben dort hervorragend gelöst haben.
und so weiter.....  
Sie erhalten ein Profil mit umfassenderen Informationen, das Sie dem Bewerber aushändigen können.
Das Vollprofil ist je nach Umfang der von Ihnen gewünschten Test-Suite ein ausführliches Dossier über den Kandidaten.
Ja nach Umfang der von Ihnen gewünschten Test-Suite können weitere Profile generiert werden.
Dazu gehören
  • - die Persönlichkeitsmerkmale
  • - die unbewussten Motive
  • - usw.

WAS IST EMIL?

EPAplus eignet sich für kleine wie große Unternehmen. Wenn Sie nur selten einstellen und deswegen nur vereinzelt Potenzialanalysen einsetzen und ebenso, wenn sie ständig mit Recruiting beschäftigt sind.

Die WAfM Wirtschaftsakademie kümmert sich um beide:

  • Wir helfen Ihnen bei der Analyse der Profilergebnisse. Vor Ort oder per Telefon, so wie es Ihnen am besten passt.
  • Wir bieten Ihnen auf Wunsch eine eigene Verwaltungsumgebung an, die wir EMIL nennen und mit der Sie Ihre EPAplus Einsätze selbst koordinieren können.
  • Natürlich halten wir regelmäßig Schulungen ab, damit die Auswertung der Ergebnisse leicht fällt und intuitiv wird.

EMIL bietet Mehrwert. 

  • Benchmark: Bewerten Sie alle Bewerber für eine spezifische Position gegeneinander. In einer Übersicht sehen Sie die Werte aller Bewerber in einer Grafik.
  • Hintergrund: Steigen Sie tiefer ein in die Analyse Ihrer Bewerber. In EMIL sehen Sie genau, wie ein Kandidat die einzelnen Aufgaben gegenüber der Gruppe der Bewerber gelöst hat.

 

Lesen Sie auch:

Sofort den richtigen Mitarbeiter einzustellen spart Ihnen viel Zeit und Geld

Artikel weiterlesen (2/4)…

 

ANGEBOT

Probieren Sie es aus

Wir bieten Ihnen Demozugänge für EPAplus  für alle drei Berufsgruppen an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

einem Demozugang: Kaufleute
einem Demozugang: Vertriebler
einem Demozugang: Mitarbeiter in Medizin- und Sozialberufen
einem Demozugang: ... für Führungskräfte (Bitte markieren Sie die entsprechende Berufsgruppe)
einer Info-Veranstaltung zu EPAplus
einem Paket (1 Schulung + 10 Zugänge)